Sie sind hier

Statuskolloquium am 10.12.2015 an der HFR Rottenburg

Ein Blick zurück und zwei nach vorn, so lautete das Motto des ersten WiNo-Statuskolloquiums. Die Teilnehmenden ließen das erste Projektjahr Revue passieren und planten die kommenden Aktivitäten. Die in verschiedenen Teilprojekten organisierte Forschung will das Projektteam  2016 über Veranstaltungen stärker in der Nationalparkregion sichtbar machen.

Ideen und Anregungen dazu steuerte Dr. Thomas Waldenspuhl, Leiter des Nationalparks Schwarzwald, bei. Gastgeber des Treffens war die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg, die als Forschungspartner mit dem Thema Gesundheitstourismus im WiNo beteiligt ist. Rektor Prof. Dr. Bastian Kaiser zeigte bei einer Führung über den Campus, wie Lehre und Forschung für einen verantwortlichen und nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen an der HFR ineinandergreifen.